NEWS

31.01.2021

DAS HOLZWUNDER

Große Hilfsbereitschaft und ein perfekt funktionierendes Netzwerk hat Schlimmstes verhindert
 

DANKE

In der Nacht auf 28. Jänner löste um 2.45 Uhr ein Brand im Bürokomplex ArcheNEO Alarm aus. Durch den gemeinsamen Einsatz der Feuerwehren Oberndorf, Kitzbühel und St. Johann konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Das Feuer war im dritten Stockwerk ausgebrochen, wo Umbauarbeiten in größerem Umfang stattgefunden hatten. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es ist allerdings durch Feuer, Rauch und Löschwasser ein noch nicht abzuschätzender Schaden an Gebäude und Interieur entstanden. Die Ermittlungen der Brandursache sind im Gange. Brandstiftung wurde bereits nach ersten Erkenntnissen ausgeschlossen. Bedingt durch die ökologische Bauweise der ArcheNEO kam es glücklicherweise nicht zum Austritt von giftigen Gasen. Ein spezieller Dank gilt den Feuerwehren Oberndorf, Kitzbühel und St. Johann, die rasch und besonnen das Feuer bekämpften, eindämmten und somit weit Schlimmeres verhüten konnten.

Aufgrund des Feuers waren im Bürokomplex ArcheNEO Heizung und Sanitäranlagen kurzfristig ausgefallen und es gab weder Strom noch Internetverbindung. Die Firma Hasenauer Installationen  aus Saalfelden setzte sich für die rasche Wiederingangsetzung der Heizungsanlage im Gebäude ein, die Firma WLS Bad und Heizung Kitzbühel stellte umgehend den Wasseranschluss wieder her und dank der Kompetenz der Firma Aschaber Kitzbühel funktionierte auch rasch die Stromversorgung wieder. Für die umgehende Wiederherstellung der Internetverbindung im Haus zeichneten sich INKA Solutions und KITZ IT-Solutions verantwortlich. Um die Absaugung des Löschwassers und Trockenlegungsarbeiten der betroffenen Räumlichkeiten hat sich sofort die Firma DAKA Schadensanierung GmbH gekümmert und die Hausverwaltung der ArcheNEO, Kitzpichl Realitäten GmbH, zeichnet für Schadensabwicklung und Versicherungsfälle verantwortlich.

 

Für betroffene Mieter und Eigentümern haben die Betreiber der ArcheNEO Sofortmaßnahmen gesetzt: Für Mieter der in Mitleidenschaft gezogenen Büros und Einheiten wurden in der Zwischenzeit in den Modulen 1 und 2 Ersatzräumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Das Hotel Kaiserhof sagte sofort Unterstützung durch Zurverfügungstellung von Kinderspielzeug für die Kinderkrippe zu. Herzlichen Dank an Familie Hofer und das Hotelmanagement unter Sonja Palma.

Die ArcheNEO ist nicht einfach „nur“ ein Bürokomplex. Ihr Konzept und ihre Holzbauweise haben eine große Explosion verhindert. „Die ArcheNEO ist komplett aus Holz (36,4 cm dicke Vollholzwände der Firma Thoma Holz) errichtet. Das Sicherheitssystem von Thoma Holz 100 ist unbrennbar, das hat die ArcheNEO gerettet“, sind sich die Experten einig.

 

Beeindruckt und ermutigt durch das hervorragende Netzwerk, durch das es möglich war, eine größere Katastrophe abzuwenden, beginnen bereits am 1. Februar die Sanierungsarbeiten.