Philosophie

Am Anfang war das Holz. Der Mensch lernte es für seine Zwecke zu nutzen und sammelte Erfahrungen mit diesem natürlichen Werkstoff.

Es entstanden die beeindruckendsten Holzbau-Konstruktionen: Fein gegliederte Fachwerkhäuser, die Jahrhunderte überdauert haben. Holzbrücken, die den stärksten Fluten trotzten und reich verzierte, weit gespannte Holzdecken in Schlössern, die über Generationen ihre Tragkraft unter Beweis stellen, ganz abgesehen von ihrem ästhetischen Wert. Mit dem Werkstoff Holz verbanden sich zu allen Zeiten Begriffe wie Schönheit, Geborgenheit, Festigkeit, Elastizität und Jahrhundertelange Haltbarkeit. 

Die alten Technologien des Holzbaus zu verfeinern und ihn mit dem heutigen Wissen der Bearbeitung und Konservierung großräumig anzuwenden, dies ist das Gebot einer Zeit, die sich in bedenklicher Weise von den natürlichen Gegebenheiten entfernt hat und damit vom Nahe liegenden.

In der Summe vereint der Gewerbepark ArcheNEO die modernsten Technologien und Erfahrungen im Holzbau. Zudem mobilisiert die Philosophie des ArcheNEO-spezifischen Holzbaus positive Energien in einer positiv aufgeladenen Arbeitswelt.

Der Weg in die Zukunft führt zurück zu der fast vergessenen, naturgewollten Zweierbeziehung zwischen Mensch und Umwelt, an deren anderem Ende zwei wichtige Faktoren stehen: Kreativität und Schaffenskraft. 

Wenn man um den tieferen Sinn des Bauens aus Holz weiß, dann ist die Verwendung einer adäquaten Energietechnologie nur folgerichtig. Die Nutzung von Erdwärme und Solarstrom ist, gestützt auf die heutigen technischen Möglichkeiten, kein Problem mehr. Mehr noch, der Baustoff Holz potenziert noch einmal die Effizienz dieser zeitgemäßen Technologien. 

Die in der ArcheNEO erzeugte Energie deckt nicht nur den gesamten Jahresbedarf für die Anlage. Darüber hinaus kann Energie mit anderen Energieerzeugern geteilt werden. Im konkreten Fall bedeutet dies: Erdwärmepumpen und die Photovoltaikanlage der ArcheNEO produzieren einen Überschuss an Energie, der an die Ökostrom Tirol weitergegeben werden kann und im Bedarfsfall kann die ArcheNEO ihrerseits den Verbrauch mit Energie von der Ökostrom Tirol ergänzen. 

Bleibt nachzutragen, dass elektrisch betriebene Autos in einer ArcheNEO-Ladestation auftanken können. Dieses Prinzip der Energieversorgung führt durch spezielle Stromverbraucher, wie beispielsweise LED Beleuchtung, direkt in eine eigene Philosophie: aus der Natur nur soviel zu entnehmen, wie diese bereit ist abzugeben.